Startseite  - AGB  - Impressum
 
 
 
Termine
 

Themen im Professional Course

Auch im Professional Course überarbeiten wir die Inhalte von Lehrgang zu Lehrgang um immer aktuelle und spannende Themen für Sie bereit zu haben. Teilweise passen wir die Inhalte aus aktuellen Anlässen noch bis kurz vor Lehrgangsbeginn an. So können wir auch in Ihrem Sinne guten Gewissens verfahren, da wir uns auf die Expertise und das Engagement unserer Referenten zu 100% verlassen können. Aus diesem Grund finden Sie an dieser Stelle auch stets "nur" ein vorläufiges Kursprogramm, das unsere thematischen Schwerpunkte enthält.

_______________________________________________________________________

Von der Akutversorgung zur Intensivmedizin

  • Demographische Verteilung auf Kreuzfahrtschiffen
  • Versorgungsmöglichkeiten an Bord von Kreuzfahrtschiffen
  • Einsatztaktik / Management an der Einsatzstelle
  • Assistance-Medizin
  • Schlaganfall-Management an Bord
  • EKG-Schnelldiagnostik
  • Umgang mit Herzrhytmusstörungen
  • Akutes Coronarsyndrom
  • Leitlinienupdate erweiterte Reanimationsmaßnahmen
  • Wiedererwärmung von Unterkühlten
  • ROSC, und jetzt? 

_______________________________________________________________________

Intensivpflege und Labordiagnostik

  • Arzneimittelinteraktionen 
  • Laborparameter in der Kurzzeit-Intensivmedizin 
  • Hersteller-Einweisung in verschiedene Laborgeräte
  • Nephrologische Aspekte
  • Praxistraining transurethrale Katheterisierung
  • Modernes Antibiotika-Management
  • Sepsis an Bord
  • Moderne Antibiotikatherapie 
  • Wiedererwärmungs-Strategien bei Unterkühlten
  • Grundlagen der Intensivpflege
  • Intensivmedizin - Behandlung der Grunderkrankung und Aufrechterhalten der Vitalparameter
  • COPD- und Asthmapatienten
  • Der C-Bogen in der Intensivmedizin

 _______________________________________________________________________

Anästhesie und Gerätemanagement

  • Analgesie und Anästhesie kompakt
  • Atemwegsmanagement
  • Geräteschulung Lifepak 15 Defibrillator (mit Zertifizierung gemäß MPBetreibV)
  • Geräteschulung Dräger Oxylog 2000 (mit Zertifizierung gemäß MPBetreibV)
  • Geräteschulung Corpuls 3 und Corpuls 08/16 (mit Zertifizierung gemäß MPBetreibV) 
  • Praxistraining im Umgang mit Hilfsmitteln zum Atemwegsmanagement
  • Versorgung von Thoraxverletzungen
  • Praxistraining Thoraxdrainage
  • Schocktherapie

_______________________________________________________________________

Methodik und Didaktik

  • Erste-Hilfe-Training an Bord! Wie setze ich das um?
  • Didaktische Tipps und Tricks im Umgang mit einem heterogenen Auditorium

_______________________________________________________________________

Spezialthemen

  • Todesfeststellung und rechtssichere Leichenschau 
  • Was tun wenns brennt? Versorgunsgmöglichkeiten im Nothospital.
  • Neue Hilfsmittel aus der taktischen Medizin (inklusive Praxistraining)
  • Medical Disembarcation, eine Abwägungssache.

Rahmenprogramm

Natürlich haben wir auch in diesem Kurs ein der Jahreszeit angepasstes, maritimes Rahmenprogramm für Sie organisiert. Sie haben sie Möglichkeit, sich auf dem Anmeldeformular hierzu anzumelden.

 

Abendessen im Restaurant "Schöne Aussichten"

(Um Anmeldung mit Hilfe des Anmeldeformulars wird gebeten)

Zu Beginn des Lehrganges organisieren wir für Sie die Möglichkeit zu einem zwanglosen gemeinsamen Abendessen im Restaurant "Schöne Aussichten" in Kiel. Hier haben Sie in angenehmer Atmosphäre mit einem tollen Blick auf den Kieler Hafen die Gelegenheit, sich etwas besser kennen zu lernen.

Wir beginnen die Veranstaltung traditionell mit einem Begrüßungsdrink, zu dem wir Sie als Veranstalter herzlich einladen.

 

Besuch des Kieler Schifffahrtsmuseum

(Um Anmeldung mit Hilfe des Anmeldeformulars wird gebeten)

Ein spannender Einblick in die maritime GEschichte. Im Kieler Schifffahrtsmuseum.

Die Kuratorin des Kieler Schifffahrtsmuseums führt uns persönlich und exklusiv außerhalb der regulären Öffnungszeiten durch ihr völlig neu restauriertes Museum. Dabei legen wir den Schwerpunkt auf das Thema Medizin an Bord. Wir haben uns die Ausstellung schon einmal für Sie angesehen und freuen uns auf ein spannendes gemeinsame Erlebnis mit Ihnen.

Wir möchten, dass Sie sich bei uns wohl fühlen. Daher gibt es bei keiner unserer Veranstaltungen einen Dress-Code. Grundsätzlich empfehlen wir praktische Kleidung, da wir in allen Kursen viele Praxisanteile haben, bei denen man auch schon mal etwas schmutzig werden könnte.

Wir machen Sie an dieser Stelle darauf aufmerksam, dass wir als Veranstalter gemäß unseren AGB keine Haftung für die eigenen An- und Abfahrten zu den Abendveranstaltungen,  für die Abendveranstaltung an sich sowie die An- und Abreise zu den  Exkursionen übernehmen.